Kick-Ass Burger

Mein Bacon Cheese Burger

Den ersten Kontakt mit einem Kung Fu Burger hatte ich im Sommer im Openair Kino auf der grossen Schanze.

Kürzlich besuchte ich das Lokal an der Speichergasse zum zweiten Mal. Glücklicherweise war noch ein Tischchen frei, wenn man jedoch auf Nummer sicher gehen will, lohnt sich eine Reservation.
Zur Vorspeise haben wir uns eine Portion Onion Rings geteilt. Die Onion Rings werden zusammen mit einer Sour-Cream Sauce serviert, die kamen dann auch wirklich prompt und waren schön heiss!
Der Hauptgang war dann ein wirklich feiner Bacon and Cheese Burger. Besonders gut haben mir die glasierten Zwiebeln geschmeckt.
Was man wissen muss, die Burger werden standardmässig Medium gebraten - ich kann mir vorstellen, dass da viel Gäste etwas überrascht reagieren. Meiner Meinung nach wäre es nett, wenn man bezüglich der Garstufe kurz gefragt würde. Eine Beilage ist dabei, die Maiskolbenrädchen waren eine gute Abwechslung zu den sonst üblichen Frites.

Ein Besuch im Kung Fu Burger lohnt sich für Burgerliebhaber auf alle Fälle!

Das obige Bild findet Ihr auch bei Foodspotting.